Ein Winter in Lappland

19.02.2022
bis
05.03.2022

ab

€ 1.568,00

pro Person

Das 5-tägige Schneeschuhtrekking führt durch den Pallas-Ylläs Nationalpark, der im finnischen Westlappland, in einem Wald- und Fjellgebiet zwischen Kolari, Kittilä, Muonio und Enontekiö, liegt. Das Gebiet ist 1020 Quadratkilometer gross und liegt rund 220 km nördlich des Polarkreises. Fjell (Fels) ist ein Begriff für Berge oder Hochflächen oberhalb der Baumgrenze. Das Wort wurde auch in Deutsch übernommen, um den speziell im westlichen und nördlichen Skandinavien vorherrschenden Gebirgstyp zu bezeichnen. Fjells bilden meist weitläufige Hochflächen. Die Landschaft ist hügelig. In den Senken bilden sich oft Seen. Die Berge in Finnisch-Lappland erreichen Höhen zwischen 400 und 800 Metern.

Es ist ein faszinierendes Erlebnis, in diesem Naturschutzgebiet die nordischen Winterlandschaften auf Schneeschuhen zu erleben.

Tag 1: Anreise

Du triffst deine Trekkingkumpels und den Gruppenguide spätestens am Flughafen Kittilä, der von Finnair mehrmals täglich direkt oder via Helsinki bedient wird. Wir können dir gerne eine Flugvariante offerieren. Sobald alle ihr Gepäck haben, folgt der Transfer zum Hotel in Pallas (ca. 70 km). Nach dem Check-In folgt eine Vorstellungsrunde in unserer Gruppe. Beim Welcome-Dinner im Hotel informieren uns die lokalen Guides über die bevorstehende Woche. Dazu zählen Instruktionen zum Programm, den Sicherheitsvorkehrungen, Hinweise zum Packen und weitere nützliche Informationen für die kommenden Tage im Nationalpark. Übernachtung im Hotel. Inbegriffene Mahlzeit: Abendessen

Tag 2:

Nach dem Frühstück folgt ein Autotransfer zum Ausgangspunkt in Ketomella (ca. 40 km). Unsere erste Strecke durch den Wald bringt uns näher zum Fjell und unserem Aufstieg. Nach einigen Kilometern erreichen wir das grösste Fjellgebiet Finnlands und bestaunen die endlose Weite und die Hügellandschaft des Pallas-Nationalparks. Mittagessen unterwegs in freier Natur. Übernachtung in der Wildnisblockhütte «Hannukuru» mit Holzheizung. Wir bleiben für zwei Nächte. Die heutige Tour führt über ca. 10 km und dauert rund 8 Stunden. Inbegriffene Mahlzeiten: Vollpension

Tag 3:

Nach dem Frühstück geht’s mit leichtem Gepäck auf den Outtakka-Fjell. Unterwegs Lunch in einem Tipi. Nach der Rückkehr zum Blockhaus «Hannukuru». Entspannung in der Wildnissauna. Finnisches leckeres Abendessen. Wir sind heute ca. 10-12 km und rund 5 Stunden unterwegs. Inbegriffene Mahlzeiten: Vollpension

Tag 4:

Am vierten Tag erwartet uns die längste und schönste Wanderung. Nach dem Frühstück verlassen wir unsere vertraute Hütte und wandern über die Fjells. Atemberaubende Aussicht in alle Richtungen – die Weite und die Ruhe ist nirgends besser spürbar als hier! Wir erreichen unsere nächste Wildnishütte «Nammalakuru». Nach Ankunft stärken wir uns beim Abendessen und freuen uns die Beine hochzulagern. Auch hier bleiben wir für 2 Nächte. Die heutige Tour umfasst 14 Km. Wir sind rund 8 Stunden unterwegs. Inbegriffene Mahlzeiten: Vollpension

Tag 5:

Diese Tagestour führt uns hinunter zum Keräsjärvi-See (Distanz ca. 10 km). Wer sich nach der gestrigen Etappe lieber etwas Ruhe und Erholung gönnen möchte, entspannt sich im Blockhaus oder geniesst die Natur und die nähere Umgebung. Letztes Abendessen in der Wildnis. Übernachtung im Blockhaus «Nammalakuru». Inbegriffene Mahlzeiten: Vollpension

Tag 6:

Nach dem Frühstück Aufbruch zur letzten Etappe unserer Tour. Schon bald ist der höchste Fjell der Region (809m) ersichtlich: der Taivaskero. Auf diesem Gipfel wurde für die Olympischen Spiele 1952 in Helsinki das Olympische Feuer von der Mitternachtssonne entfacht. Wir erreichen Pallas und kehren ganz langsam in die Zivilisation zurück (Distanz ca. 10-12 km / Dauer ca. 6h). Danach folgt der Transfer im Kleinbus nach Äkäslompolo/Ylläs (Fahrzeit ca. 1 Stunde). Am Abend steht etwas ganz Spezielles auf dem Programm: Sauna mit Erfrischung im Eisloch im dortigen See! Man heizt sich bei echtem Feuer in einem kleinen Holzhaus auf und kühlt sich im natürlichen See ab. Ein einmaliges Erlebnis ist garantiert. Wir bleiben für zwei Übernachtungen in Äkäslompolo. Das Dörfchen dürften einige Pink Alpinisten bereits bestens vorangehenden Reisen nach Lappland kennen. Übernachtung im Hotel. Inbegriffene Mahlzeiten: Vollpension

Tag 7:

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. In Äkäslompolo kannst du aus einer grossen Palette an Aktivitäten wählen: Motorschlittentour, Huskysafari, Langlaufen, Rentiere beobachten oder einen gemütlichen Tag im Dorf mit Shopping usw. Übernachtung im Hotel. Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 8: Abreise

Nach dem Frühstück folgt der Sammeltransfer zum Flughafen Kittilä (50 km) oder die individuelle Verlängerung in Äkoslompolo. Die Rückreise ab Kittilä ist individuell vorgesehen. Wir können dich gerne für die Rückflüge beraten und dir unverbindlich Flugvarianten offerieren.

Inklusive

3 Übernachtungen im Hotel/Hostel inklusive Vollpension (1x individuelles Mittagessen)

4 Übernachtungen (Mehrbettzimmer) in Wildnishütten inklusive Vollpension

Sammeltransfers

Wildnissauna und Eislochsauna

Schneeschuhe und Stöcke

Schlitten/Pulkka (ein Schlitten für zwei Teilnehmer)

Führung durch englischsprechenden ortskundigen Tourenguide

Planung, Organisation und Reiseleitung durch den professionellen Gruppenguide

Nicht Inklusive

Anreise nach Kittelä sowie die Rückreise

Getränke & zusätzliche Verpflegung

Eintritte & Trinkgelder

Versicherung

Schlafsack & deine persönliche Outdoor Bekleidung

Hinweise

Klima, Polarnächte und Nordlichter: Von wegen immer dunkel! Kaamos – so heisst die Zeit, während der die Sonne nicht mehr über den Horizont kommt. Trotzdem hast du auch in der dunkelsten Zeit mindestens fünf Stunden Tageslicht, und dies in den schönsten Rot- und Blautönen! In Kittilä dauert die Kaamoszeit von Anfang Dezember bis Anfang Januar. Danach geht’s mit der Tageslänge rasant aufwärts. Mitte Januar gibt es bereits gegen sechs Stunden Licht und grossartige Farbspiele am Himmel. In klaren Nächten lassen sich mit etwas Glück als spektakuläres Naturschauspiel die Nordlichter bewundern. Wir werden uns nördlich des Polarkreises aufhalten. Die Kälte ist bei den richtigen Vorkehrungen nicht ein Problem und Licht wird es mehr geben, als man erwartet. Die Luft ist trocken, aber es kann windig sein und daher sind winddichte Kleider unabdingbar. Dann erträgt man die tiefen Temperaturen echt gut.

Unterkünfte: Drei Übernachtungen sind in Hostels und Hotels (Einzel- oder Zweierbelegung) und vier Übernachtungen sind in Hütten mit einem Schlafraum, wo sich alle Teilnehmer einfinden, geplant. Die Wildnishütten sind für unsere Gruppe exklusiv reserviert. Sie sind nicht luxuriös aber sie bitten alles um die Natur und das Trekking voll zu geniessen und aufziehen zu können. Selbstverständlich gibt es Betten mit Matratzen zum Schlafen. Wir sind mit sämtlichen Material, das wir für das tägliche Leben in der Wildnis benötigen unterwegs.

Anforderungen: Die Routen der Schneeschuhtouren führen durch wenig begangenes Gelände. Sämtliche Teilnehmer helfen sich abwechselnd mit Spuren der Pfade. Eine gute Kondition und eine gewisse Winterrobustheit wird für dieses Schneeschuhtrekking vorausgesetzt. Es sind Tagesetappen von 10-15 Km mit Gepäck und teilweise anstrengend, durch die äusseren Bedingungen bedingt, zu bewältigen.

Mindestteilnehmerzahl und Buchungsfrist: Die Durchführung ist ab 6 Teilnehmer garantiert. Wir freuen uns auf deine Buchung bis spätestens 30. November 2021. Buchbare Termine: 19.02.-26.02.2022 oder 26.02.-05.03.2022

Durchführung und Organisation der Reise durch unseren Partner Pink Alpine

Programmänderungen vorbehalten

Scroll to Top