Im LGBTQ+ Portrait

Antonio Šošić – Podcaster, Prince Charming Anwärter & Take Me Out Abräumer

In unserer Reihe LGBTQ+ Persönlichkeiten im Portrait freuen wir uns sehr darüber, euch diesen Monat einen jungen Mann aus Wien näher vorstellen zu dürfen. Antonio Šošić, die meisten von euch kennen ihn wahrscheinlich entweder von seinem Podcast Vollqueer, seiner Teilnahme bei Prince Charming Staffel 1 oder seinem Auftritt in der Dating Show Take me Out, Boys Boys Boys. Wer ihn bisher nicht kennt hat auf jeden Fall was verpasst und es wird höchste Zeit den 27-jährigen Wiener mit bosnisch-kroatischen Wurzeln kennenzulernen. Der Reihe nach.

Antonio Šošić hat die letzten Jahre in sein Studium investiert und dieses mittlerweile auch erfolgreich abgeschlossen. Nebenbei ist er auf die Suche nach seinem Traummann in verschiedenen TV Formaten gegangen. Sein im Wohnzimmer gedrehtes Video für Prince Charming hat die Casting Jury überzeugt und Antonio wurde prompt zum Live Casting nach Köln eingeladen. Wir wissen alle wie es weiter ging: Antonio war einer der 20 Kandidaten, die auf Kreta um Deutschlands ersten Prince Charming, Nicolas gebuhlt haben. Nach einem kurzen „Rutschen-Date“ war der Auftritt von Antonio in Runde 3 aber auch schon wieder vorbei. Es wurde vorerst nix mit seinem Traumprinzen. Da wechsle ich doch mal die Seiten dachte er sich und hat bei der Dating Show Take me Out am Ende der drei Runden 22 von 30 weiße Lichter vor sich. Fans der Sendung wissen: Das ist eine ausgezeichnete Quote und heißt so viel wie, 22 Männer wollten mit Antonio auf ein Date. Geworden ist es am Ende Tim. „Man hört sich noch ab und zu, aber was ernstes wurde nicht daraus,“ erklärt Antonio. Für die Schnell-Checker unter unseren Lesern: Ja, er ist noch Single!

Was uns an Antonio auch während des Gespräches so fasziniert hat: Er ist ein erfrischend ehrlicher und „normaler“ Typ und sagt von sich selbst dass er nicht unbedingt den Community Klischees des durchtrainierten Muskelpaketes oder der inszenierten Dragqueen entspricht. Ohne die Vielfalt der Community zu bewerten, ist es Antonio in seinem Podcast – Vollqueer – ein Anliegen Themen anzusprechen, die auch innerhalb der LGBTQ+ Community Randthemen sind. Beispielsweise ging es in einer der letzten Folgen um Inklusion in der Community – unter dem Titel „Schwul und Taub: Wie inklusiv ist die Queer-Community?“, hat Antonio mit einem Betroffenen gesprochen. Wir empfehlen euch allen mal in den Podcast reinzuhören (Apple Podcasts) und den Gesprächen zu Lauschen (Spotify).Themen über die wir alle nachdenken sollten!

Antonio sehnt sich wie wir alle nach Urlaub und erinnert sich im Interview daran, wie er Stand-by mit einer Freundin nach Mauritius geflogen ist, immer mit der Angst, den nächsten Flug nicht nehmen zu dürfen… „das war ein Mega-Abenteuer, man wusste nie ob man mitkommt oder nicht“, erklärt er. Zu seinen Lieblingsdestinationen zählt Madrid. Die spanische Hauptstadt hat Antonio in besonders guter Erinnerung behalten. „Generell will ich jetzt einfach mal weg, darauf freue ich mich wirklich schon! Aktuell würde mir sogar Deutschland reichen“, sagt Antonio mit einem Lächeln.

Zu den anderen Teilnehmern der PC Staffel Nummer 1 hat Antonio, mit Ausnahmen von Manuel Flickinger, keinen Kontakt mehr. „Mit Manuel zusammen könnte ich mir auch vorstellen an einer Show wie zum Beispiel „Couple Challenge“ mitzumachen, unterstreicht Antonio die Freundschaft zu seinem Prince Charming Mit-Kandidaten. Ob und wo Antonio seinen Traummann finden wird, wird er uns sicherlich wenn es soweit ist mitteilen. Wir wünschen ihm auf jeden Fall für die Zukunft alles Gute und können uns seiner Botschaft an die Community „Schaut über den Tellerrand und lebt Toleranz und Akzeptanz“ nur anschließen. Vielen Dank Antonio für das Gespräch und bleib so wie du bist! Viel Erfolg weiterhin.
Beitrag: Alfred Holzknecht, Fotos: Zsolt Marton, Markus Hintermaier

 

Share

Autor

Alfred Holzknecht

Scroll to Top